Grillen

Die Kunst des Grillens

Ob Rib-Eye, Filetsteak oder Burger – wenn von den Terrassen und Gärten wieder Rauchschwaden und köstliche Düfte in den frühsommerlichen Himmel emporsteigen, ist es soweit: Die Grillsaison ist eröffnet! Alles aus einer Hand für das perfekte Grillen gibt es im Handelshaus Wedl von ausgewählten Fleischspezialitäten bis hin zu Beilagen, feinen Gewürzen und Getränken.

Schon früher traf man sich an der Feuerstelle zum Essen, Erfahrungsaustausch und Beisammensein. Die gemütliche „Grillerei“ von heute steht der Zusammenkunft von einst um nichts nach. Ob für die kleine private Runde oder für das Grillbuffet der Hotelgäste bietet das Handelshaus Wedl sämtliche Zutaten für das gelungene Barbecue an. Feine Salate und Gewürze, spritzige Getränke und vor allem den Hauptakteur: ein qualitätsvolles Stück Fleisch. Beim Grillen erleben wir eine Qualitätsrevolution, denn richtiger Fleischgenuss beginnt schon beim Einkauf. Gute Qualität macht nicht nur den Geschmack aus, sondern ist meist auch gesünder. Deshalb gibt es jetzt die neue Linie „FeinKost Select“ aus dem Handelshaus Wedl, die Edelteile vom österreichischen Jungstier bietet. Produziert von den Marcher Fleischwerken werden österreichische Herkunft und höchste Qualität garantiert. Am besten lässt man das Jungrindfleisch etwas nachreifen oder legt es in mildes Olivenöl ein bevor man es grillt.
Nicht nur heimisches Fleisch steht bei den Gastronomen ganz oben auf der Einkaufsliste. Das US-Beef Sortiment mit dem Fleisch der Hereford und Aberdeen Angus Rinder hat sich vom Trendprodukt zum Fleischgenuss mit stabiler Nachfrage bei den Gastronomen entwickelt. Das Fleisch, das vorwiegend aus den Bundesstaaten Texas, Nebraska, Kansas und Oklahoma stammt, ist für seine Feinfasrigkeit, gute Marmorierung und hervorragendes Aroma bekannt. Standardmäßig finden sich im Wedl Sortiment Flank Steak, TBone Steak, Club- und Porterhouse Steak, sowie Roastbeef und Entrecôte. Ein zeitloser Klassiker ist das Maredo Steakfleisch, das in den riesigen, fruchtbaren Weideflächen in Argentinien, Uruguay und Brasilien produziert wird. Die klimatischen Bedingungen in Südamerika und der großzügige Bewegungsfreiraum der Rinder sorgen für echten Grillgenuss. Die richtige Marinade ist der treue Partner eines jeden perfekt gegrillten Stücks Fleisch. Marinade dient zur Konservierung und Geschmacksintensivierung. Das Grillgut wird zarter und saftiger. Der Expertentipp: „Auf keinen Fall Salz in die Marinade, dies entzieht Flüssigkeit und lässt das Fleisch zäh werden. Am besten direkt vor oder nach dem Grillen salzen.“

Vitamine frisch vom Rost
Genussvoll grillen geht aber auch ganz ohne Fleisch. Der wahre Grillmeister überrascht seine Gäste mit ausgewählten Käsesorten, Gemüse, Tofu und sogar mit Früchten. Vor allem beim griechischen Halloumi oder Tofu kommen die unverwechselbaren Röstaromen besonders zur Geltung. Gut gewürztes Grillgemüse wie gefüllte Tomaten, Paprika, Melanzani, Zucchini, Champignon und Zwiebel sind auch bei Fleischliebhabern beliebte Beilagen und sorgen für bunte Abwechslung am Teller. Einige Gemüsesorten wie Sellerie oder Kartoffeln sollten aber vor dem Grillen gegart werden. Der Avocado-Trend macht auch vor dem Grillrost nicht halt. Man halbiert die Avocado und legt sie mit der Hautseite nach unten auf den Grill. Aber Achtung: Man sollte die Avocado am besten an den Rand legen, dort verbrennt sie nicht. Gefüllt mit einer fruchtig-scharfen Salsa kommt man mit dem Löffeln gar nicht hinterher. Eine eher ungewöhnliche Idee ist das Grillen von Früchten. Probieren Sie eine Mango oder Ananas in einem selbstgemachten Dressing aus Honig, Rum und flüssiger Butter zu wenden und zu grillen!