Heringschmaus

Vom "Arme-Leute-Essen" zum Highlight im Küchenjahr

Vorbei die durchtanzten Ballnächte und kostümierten Umzüge. Schluss mit Faschingskrapfen und über-mäßig viel Alkohol. Mit dem Aschermittwoch nimmt das bunte Faschingstreiben ein jähes Ende und die Fastenzeit beginnt. Eingeläutet wird das Fasten jedoch mit einem großen Ereignis im Küchenjahr – dem Heringsschmaus. Ob frischer Fisch, regionale Beilagen oder passende Weine, wer zum großen He-ringsschmaus lädt, findet im Handelshaus WEDL garantiert die richtigen Zutaten.

Grenzenlose Auswahl am Fischbuffet 

Galt der Heringsschmaus ursprünglich als „Arme-Leute-Essen“ und als ein Zeichen des Verzichtes, dreht sich heute alles um den Genuss. Dabei dürfen Hering, Matjes und Co. natürlich nicht fehlen. Köche toben sich beim Zubereiten des Heringsschmauses kreativ aus und machen dem Gast die Wahl am Fischbuffet nicht einfach. He-ringssalate in verschiedensten Variationen sind traditionell ein Muss am Buffet: Klassisch mit Äpfel, Kartoffeln und Bohnen sowie ausgefalle Avocado-, oder Preiselbeerkreationen verwöhnen alle Sinne. Natürlich sind auch Matjes unverzichtbar für den Heringsschmaus. Die handfiletierten Königsmatjes überzeugen als Filet mit Salzkartoffeln, Tatar oder als saure Variante. Auch der Stockfisch ist nicht vom Heringsschmaus wegzudenken. Der am Stock getrocknete Kabeljau aus den Fjorden wird in Südtirol speziell aufbereitet und ist besonders im Raum Tirol sehr beliebt. Der Auswahl und Vielfalt am Buffet sind aber keine Grenzen gesetzt. Exotische Fische wie Papageifisch, Red Snapper, Hummer, Langusten oder Flusskrebse erfreuen sich immer größerer Beliebtheit beim Heringsschmaus. Für weitere Geschmacksexplosionen sorgen Räucherspezialitäten von Lachs, Forellen, Makrelen oder Kieler Sprotten.

Gesund mit Hering 

Der salzige Hering schmeckt nicht nur gut, sondern wirkt zudem entschlackend – nach der Völlerei im Fasching ein willkommener Nebeneffekt. Außerdem punktet der Hering mit einem hohen Anteil an OMEGA-3 Fettsäuren und enthält wertvolle Nährstoffe wie Eiweiß, Mineralstoffe und Vitamine, was sich positiv auf Herz und Blutdruck auswirkt. Vor allem bei Heringssalaten auf die fettreduzierte Mayonnaise zurück zu greifen und das Dressing etwa mit Crème fraîche zu verfeinern oder gar ganz darauf zu verzichten ist ratsam. 

Der Experten-Tipp von Marcel Cakar:

Ob tiefgekühlt oder frisch, beim Fisch kommt es auf die Qualität an. Hier gibt es natürlich zahlreiche Tests, um die Frische festzustellen: Sind die Augen glänzend klar, der Fischgeruch angenehm schwach und die Kiemen feucht rot, ist der Fisch besonders frisch. Am wichtigsten ist jedoch das Vertrauen in den Fischfachverkäufer. Dieser berät Kunden mit seinem Fachwissen und kann so individuelle Empfehlungen mit Frische-Garantie aussprechen. Besonders für den Heringsschmaus ist es wichtig, rechtzeitig zu planen und zu bestellen.