Sie sind hier: Unternehmen > 
2.10.2014 : 4:19 : +0200

Unternehmen

Foto:

Leopold Wedl um 1900

Das Handelshaus Wedl: über 100 Jahre Erfolgsgeschichte

Vom Kolonialwarengeschäft zu einem der größten privaten Lebensmittelhändler Österreichs

1904 gründete Leopold Wedl I. in Hall in Tirol ein Kolonialwarengeschäft und legte damit den Grundstein für einen Betrieb, der heute zu den Top 10 Unternehmen des Lebensmittelhandels in Österreich gehört. Bereits in den 20er Jahren begann Leopold Wedl II. mit der Großhandelstätigkeit. Nach dem viel zu frühen Tod des Vaters übernahm Leopold Wedl III. 1965 die Führung des Familienunternehmens und baute es zusammen mit Wilhelm Hofmann zur heutigen Größe aus.

1967 wurde der Unternehmenskomplex in Mils gebaut, welcher noch heute zentraler Firmensitz ist. Gleichzeitig wurde der erste C+C Markt eröffnet. Mit Übernahme der Firma Dick in Saalfelden überschritt das Handelshaus Wedl im Jahr 1978 erstmals die Bundesländergrenzen.

„Die Strategie unseres Hauses ist es seit eh und je, durch Kompetenz, Service, hohe Produktqualität und Innovationsbereitschaft zu überzeugen,“ erklärt Kommerzialrat Leopold Wedl. So wurde bereits 1985 ein mobiles Datenerfassungs- und Bestellsystem eingeführt und der erste Scanner in einem österreichischen Nahversorgungsgeschäft eingesetzt.

Die C+C Märkte und der Bereich Kaffee werden seit den 90er Jahren sukzessive ausgebaut. Kaffee hat im Handelshaus Wedl eine lange Tradition und kann auf eine äußerst dynamische Entwicklung verweisen. Für die Wiener Kaffeelinie erfolgte ein Relaunch zur Linie „Walzertraum", die sich heute eines immer größeren Kundenkreises erfreut. 1995 kreierte das Handelshaus einen neuen italienischen Espresso mit dem vielversprechenden Namen „Testa Rossa caffè“. Und der Espresso hielt, was er versprach. Die Gastronomie war begeistert und da sich ein immer stärkerer Trend hin zu hochwertigem Espresso abzeichnete, entwickelte Wedl ein italienisches Caffèbar-System, das die Welt von Testa Rossa caffè hautnah vermittelt. Es wurden Testa Rossa caffè Gesellschaften in Deutschland, Italien und Ungarn gegründet. Inzwischen gibt es ein Netz von 50 Betrieben. Im Jahr 2000 erwarb Wedl die Rösterei Procaffè in Belluno und baute damit den Wachstumsbereich Kaffee weiter aus.

Das Kerngeschäft des Handelshauses Wedl ist jedoch nach wie vor der Lebensmittelhandel. Sehr erfolgreiche Bereiche des Unternehmens sind die C+C Märkte und der Gastronomiezustelldienst Interservice, welche das Handelshaus Wedl zum starken Partner der heimischen Top-Hotellerie und Gastronomie machen.

Gemäß Firmenphilosophie ist aber nicht nur Größe ausschlaggebend, sondern vor allem Qualität. „Qualität erleben“, das ist der Firmenslogan und der wird von einem schlagkräftigen Team täglich umgesetzt. „Nur mit diesem kompetenten Team, engagierten Mitarbeitern und einer entsprechenden Profilierung konnten wir als Familienunternehmen im Wettbewerb mit den Global Playern erfolgreich sein,“ bedankt sich Leopold Wedl.

Heute gehören zum Unternehmen

• 10 C+C Märkte in Österreich und Deutschland
• die Interservice Gastronomiezustellung (Nummer 1 im Süden und Westen Österreichs)
• die Rösterei Procaffè in Belluno, die jährlich 5300 Tonnen Kaffee (Bristot, Breda, Deorsola, Testa Rossa caffè) produziert und in 40 Länder weltweit exportiert
• die Einzelhandelsbelieferung im Bereich Nah&Frisch 
• Shop Top Service, die österreichweite Tankstellenbelieferung gemeinsam mit den Partnern Kiennast und Pfeiffer
• die Franchisekette der Testa Rossa caffèbar, die 1999 gegründet wurde und zu der heute 50 Betriebe gehören